9. Dezember 2014

Cinnamon rolls, anyone?



Wer kennt sie nicht? 

Cinnamon rolls mit viel Zimt, Zucker und Glasur. Die Geschmacksexplosion ist bei dieser Mischung garantiert. Was noch explodiert sind die Hüften, wenn man zu oft welche isst. 

Aber zum Glück gibt's Lipstickbakery :) 

Wir brauchen: 

5 Eiweiß
2 Eigelb
200 g Magertopfen/Quark
2 EL Magermilch
2 EL Süßstoff in Pulverform (Ich nehme Canderel)
1 TL Backpulver 


Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel Eigelb, Topfen, Milch, Backpulver und Süßstoff mixen bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend unter das geschlagene Eiweiß heben. 

Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech die Masse ebenmäßig ausbreiten. 


Das kommt in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 10-12 Minuten. 

Währenddessen nehmen wir ein neues Backpapier und bedecken dieses mit einer Zimt-Süßstoff-Mischung. 


Wenn der Boden fertiggebacken ist, herausnehmen, und sobald es geht vom Backpapier lösen. Am besten geht das, wenn man mit einem Messer stetig den Teig herunterschabt wo er noch festklebt! Ich weiß, das ist etwas aufwendiger, aber es lohnt sich :)


Den Teig dann auf das Backpapier mit Zimt legen, leicht andrücken, dann die obere Seite mit derselben Mischung bestäuben. Kurz auskühlen lassen, dann der Länge nach fest einrollen. 


In eine Aluminiumfolie einrollen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Jetzt ist es Zeit für den Sirup, der dann über die Röllchen kommt.  


Dafür brauchen wir: 
70 ml Wasser
2-3 TL Zimt
etwas Süßstoff (egal ob flüssig oder fest)

Alle Zutaten in einem kleinen Topf mischen und zum Kochen bringen. Auskühlen lassen. 

Nach 30 Minuten die Rolle in ca. 2 cm dicken Scheiben schneiden, auf ein Backblech mit Backpapier legen. Achtet bitte auf etwas Abstand, sie gehen ein bisschen auf. 


Oben und seitlich mit Sirup bestreichen und bei vorgeheizten 160 Grad 25 Minuten backen. 


So und jetzt machen wir nur noch die Frischkäsecreme und dann dürfen wir schlemmen! 

3 EL Frischkäse und etwas Süßstoff mischen und dazu servieren. 


Passt perfekt zu einer Tasse Tee oder zum Nachmittagskaffee, oder einfach so :) 


Bis zum nächsten mal meine Lieben!


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Suuuuuuuperrrrr Duuuuuppppaaa Leckeeeeer!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Damaris, ich bin ein großer Fan von deinen Zimtschnecken, ich habe diese über die FB-Gruppe gefunden und gebacken. Super, danke für deine Mühe und Inspiration. Ich habe einen Tipp für dich zum Entfernen des Backpapiers. Wenn ich die gebackene Masse aus dem Ofen nehme, dann stürze ich sie gleich auf die mit Zimt-Zucker vorbereitete Folie, so dass die gebackene Masse mit dem Backpapier nach oben liegt. Darauf lege ich dann ein feuchtes/nasses Küchenhandtuch für ca. 20 sek/0,5 Minuten (am besten dann immer antesten). Dadurch löst sich das Papier dann total einfach und in einem Zug von der gebackenen Masse. Diesen Trick/Tipp hab ich von meiner Omi, die eine sehr gute Bäckerin/Köchin war und die so immer den Bisquittboden vom Papier gelöst hat. Probiers aus, es würde mich freuen, wenn es gelingt und eine Erleichterung für dich ist. Ganz lieben Gruß, Susanna

    AntwortenLöschen